Young Refugees TV – Zukunftswunsch, Bus-Haltestellen, Deutschkurs

Was kann man bei einer multikulturellen Feier machen? Natürlich feiern! Aber auch über die Wünsche für die eigene Zukunft sprechen, und zwar vor der Kamera.

Auch Öffentlicher Nahverkehr, also Bus und Bahn, beschäftigen viele Jugendliche. Immerhin haben sie fast keine andere Möglichkeit sich in der Stadt schnell zu bewegen. Ein guter Grund über die Sicherheit an den Bus-Haltestellen nachzufragen. Was kann man in Bielefeld noch besser machen?

Deutschkurs – ein Ort, an dem man die Sprache lernt, neue Freunde findet und viele lustige Situationen erlebt. So auch unsere Reporter, die sich an ihre Zeit bei einem Deutschkurs erinnern.

 

Gefördert durch die Maßnahme „Digital dabei! 3.0 Junge Geflüchtete partizipieren durch aktive Medienarbeit“, realisiert in Kooperation mit der LAG Lokale Medienarbeit NRW e.V., gefördert vom: Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.

Auch gefördert durch die Maßnahme „Move! – Kinder und Jugendliche mischen sich ein und gestalten mit im Bielefelder ÖPNV“. MOVE! ist ein LWL-gefördertes Projekt des Bielefelder Jugendring e.V. mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche in den Jugendtreffs in Bielefeld an Planungsprozessen für Bus & Bahn zu beteiligen. Darüber hinaus geht es darum, Partizipationsrechte für Kinder und Jugendliche strukturell zu festigen.

Das könnte Dich auch interessieren...